Baumfällung, wenn es dann doch sein muss

Mit Seiltechnik am Baum

Am Ende ist es das günstigste ihn wegzumachen. Schweren Herzens oder erleichert nimmt der Eigentümer die Nachricht entgegen. Wer soll's machen?

Wir!

Denn wir haben die Qualifikation als zertifizierte European Treeworker.

Wir haben jahrelange Erfahrung. Wir entsorgen das Schnittgut. Und wir kaufen Ihnen kamingeeignetes Holz ab!

Wann?

Wir fällen nicht in der Zeit zwischen Anfang März und Ende September. Ausnahme: Wenn Gefahr im Verzug liegt.

Wie wird am besten gefällt?

Einfach: Wenn er fällt. Der Länge nach und dabei nichts und niemanden erschlägt oder mit sich zieht. Diese Version ist am günstigsten. Manchmal so günstig, dass man ihr gerne auch ein paar Rhododendren oder andere Sträucher opfert. Aber:
Vorsicht bei Bäumen, die sich entgegen der Fällrichtung neigen. Diese müssen mit einem speziellen Fällschnitt angesägt und anschließend mit vielen Keilen umgekippt werden.

Mit Hubsteiger

Geht am besten, wenn es einen Zugang für den Hubsteiger gibt und das Fahrzeug die gewünschte Höhe erreicht.

Mit Seiltechnik

Kommt überall da in Frage, wo der Hubsteiger nicht mehr hin kommt.

Einfach sind dabei in der Regel einstämmige Bäume (Nadel­hölzer). Mehrstämmige Bäume, die abgetragen werden müssen, sind deutlich zeitaufweniger in der Fällung.