Einfassungen

Eine Einfassung gehört zu jeder Pflasterfläche dazu, um zu verhindern, dass die Steine oder Platten sich beim Begehen oder Befahren verschieben. Außerdem ist sie eine funktionelle Abgrenzung zu anliegenden Flächen und eine gestalterische Komponente.

Das Basiselement ist eine betongraue Rasenkante. Die gibt es aber auch in rot und anthrazit, mit rundem Kopf oder gerade mit Phase. Rasenkanten gibt es darüber hinaus auch in Granit oder in Sandstein. Es gibt sie auch in vorgefertigten Radien.

Eine häufige Einfassungsweise ist mit in Beton gesetztem Kleinpflaster oder auch mit Klinker.

Besonders bei angrenzenden Rasenflächen ist Aluminium oder PE-Einfassungen zu empfehlen, da sie dem Rasen ein Maximum an belebtem Untergrund ermöglichen, so dass er in trockenen Sommern weniger gelbe Ränder entwickelt.

Vor allem muss bei der Auswahl der Einfassung gegen Beete an die Durchwuzelbarkeit gedacht werden: Traurig, wenn nach ein paar Jahren die Stauden des Beetes aus den Fugen des Pflasters hervorstoßen!